So funktioniert der Pensionszuerdienststeuerrechner

Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie der exklusive Pensionszuverdienstrechner funktioniert.

Wenn du allgemeine Informationen zum Pensionszuverdienst benögst, haben wir auf der folgenden Website alles Wissenswerte zusammen gestellt:
Alles über den Pensionszuverdienst

Was du für den Zuverdienstrechner brauchst

Um den Steuerrechner zu nutzen, benötigst du vorher einige Informationen:

  • die Art deiner Pension (Alterspension, Frühpension, usw.)
  • die Höhe der Pension (Jahresbruttobezug)1. Das kannst du online auf der Seite der PVA abfragen oder auf dem Jahreslohnzettel (Kennzahl 210) ablesen. Mehr Infos zum Lohnzettel findest du hier.
  • eventuelle bereits bestehende zusätzliche Einkünfte aus selbstständiger Arbeit2, Vermietung und Verpachtung.
  • deine gewünschten zusätzlichen Einnahmen aus nichtselbstständiger Arbeit (geringfügig, Teil- oder Vollzeitarbeit)
  • Hier kommst du zum Zuverdienstrechner.

Schritt für Schritt

Zuverdienstrechner


Schritt 1: Wähle deinen Pensionstyp aus.
  • Mit “Alterspension” ist die reguläre Pension gemeint, die du mit Erreichen des gesetzlichen Pensionsantrittsalters (Frauen: 60, Männer: 65) und der Erfüllung der Mindestversicherungszeit beziehst.
  • Die “vorzeitige Alterspension” ist jene, die du mit Erreichen der Versicherungsdauer, aber ohne Erreichen des gesetzlich vorgeschriebenen Pensionsantrittsalters beziehst.
  • Die “Pension aus gesundheitlichen Gründen” ist die sogenannte Invaliditäts-, Berufs- und Erwerbsunfähigkeit.
Zuverdienstrechner




Schritt 2: Gib den Bruttojahresbezug deiner derzeitigen Pension ein (ohne Tausender-Trennzeichen).

Diesen Wert findest du online in deinem PVA-Pensionskonto oder auf deinem Lohnzettel (Jahreslohnzettel Kennzahl 210). Du kannst ihn auch telefonisch oder persönlich bei der PVA erfragen.

Zuverdienstrechner
Schritt 3: Solltest du bereits vorhandene zusätzliche Einkünfte beziehen…

(z.B. aus Vermietung und Verpachtung oder Einkommen aus selbstständiger Arbeit), trage diese bitte hier ein. Wenn du noch keine zusätzlichen Einkünfte neben deiner Pension beziehst, kannst du diese Felder einfach freilassen.

Zuverdienstrechner
Schritt 4: Gib nun deinen gewünschten monatlichen Brutto-Zuverdienst ein. Gemeint sind die gewünschten zusätzlichen Einnahmen aus nichtselbstständiger Arbeit (geringfügig, Teil- oder Vollzeitarbeit).
Zuverdienstrechner
Schritt 5: Klicke auf Berechnen.
Zuverdienstrechner
Dein Ergebnis wird dir nun angezeigt.
Zuverdienstrechner


Wenn du allgemeine Informationen zum Pensionszuverdienst benögst, haben wir auf der folgenden Website alles Wissenswerte zusammen gestellt:
Alles über den Pensionszuverdienst


1 Im Sinne der Einfachheit haben wir folgende Einkunftsarten nicht berücksichtigt: Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Einkünfte aus Gewerbebetrieb, sonstige Einkünfte im Sinne des § 29, Einkünfte aus Kapitalvermögen.
2 Für selbstständige Arbeit auf Werkvertragsbasis oder mit Rechnungslegung (EPU) können wir dir derzeit noch keine Auskunft geben, werden uns aber bemühen, dies in Zukunft zu berücksichtigen.
3 Nicht berücksichtigt sind: Korridor- Schwerarbeits-, Hackler- und Hinterbliebenenpension